Der Kompetenzatlas soll sowohl Unternehmen, öffentliche Stakeholder als auch Forschungs- und Ausbildungseinrichtungen mit ihren Kernkompetenzen und Dienstleistungsangeboten im Bereich Smart Mobility transparent darstellen. Unternehmen und Forschungsinstitute aus dem Saarland und der Großregion werden mit spezifischen Profilen dargestellt. Darüber hinaus wird eine Kompetenzmatrix einen schnellen Überblick über die jeweiligen Kompetenzen erlauben und etwaige Anwendungsfällen abbilden. Die Aufgabe des Kompetenzatlas‘ wird es sein, Digitalisierungs- und Nachhaltigkeitsstrategien von mittelständischen Unternehmen, Industrie und Forschung zusammenzuführen und die sich daraus ergebenen Potentiale nutzbar zu machen.

Smart Mobility Relevanz Flower

Die Smart Mobility Relevanz beschreibt inwieweit eine Unternehmung in der strukturellen und organisationalen Lage ist, eine Technologie zu einem Produkt in einem Markt zu entwickeln, zu vermarkten und zu produzieren. Business Readiness ist in der Literatur nicht eindeutig definiert, beschreibt aber generell den Status Quo von Unternehmen vor anstehenden Veränderungen im Hinblick auf diese. In KoSMoS haben wir diesen Status Quo über konkrete Kennzahlen und einen Fragebogen zu Smart Mobility Kompetenzen ermitteln. Je kompetenter eine Institution in einem für den Use Case relevanten Themengebiet ist, desto bereiter ist sie, eine spezifische Smart Mobility Anwendung umzusetzen. Die Kompetenzzuweisung erfolgt in den fünf Themenfeldern Vernetzung, Automatisierung, Elektrifizierung, Sharing und Mobilität mittels einer ordinalen 5er-Skala (Gewichtung: XS, S, M, L, XL). Die Abbildung veranschaulicht die entwickelte Visualisierung der Kompetenzen im Corporate Design des Saarlandes.

Hier gelangen Sie zum Kompetenzregister und hier zur geographischen Kompetenzkarte.